Revisiting O.S.
humanoid/metamorph

im Rahmen vom TANZLOKAL Festival. Ein TANZFONDS Erbe Projekt

metamorph_01.png

„Der Tänzer folgt sowohl dem Gesetz des Körpers als dem Gesetz des Raumes; er folgt sowohl dem Gefühl seiner selbst wie dem Gefühl vom Raum.“ (Oskar Schlemmer in: Bauhausbücher, Band 4, S. 15, 1924)

In einer zweiteiligen choreografischen Versuchsanordnung setzte sich Eva Baumann beim TANZLOKAL mit dem Aspekt der Figur im Raum auseinander, wobei sie die Strenge, die Schlemmer dem sich bewegenden Körper auferlegte, auflockerte.

in humanoid * tummelte sie sich als gesichtslose Gestalt im Schloßpark und am Schloßplatz um den Württemberger Kunstverein herum. Ein Geist aus den 1920ern oder eine außerirdische Gestalt aus einer fiktiven Zukunft? Sie bezieht Stellung zu der Umgebung, dem öffentlichen Raum und den sich ständig verändernden Gruppenkonstellationen, bestehend aus vorbeigehenden Passanten und neugierigen Zuschauern. Aus den Beobachtungen heraus, wie sich die Anderen im öffentlichen Raum verhalten, entsteht eine Choreografie aus dem unmittelbaren Moment heraus.

(*  humanoid (lat. homo ‚Mensch‘ und altgr. εἶδος eidos [ˈidɔs] ‚Gestalt‘ oder „menschenförmig“) werden alle Lebensformen und Maschinen klassifiziert, die ein menschenähnliches Erscheinungsbild aufweisen)


In metamorph ** bespielte die Tänzerin den Ausstellungsraum des Württembergischen Kunstvereins. Wie ein sich bewegendes Gemälde transformiert sich der Körper in verschiedene Formen und Strukturen. Menschliches, Animalisches, Objekthaftes und Mechanisches besteht nebeneinander und bedingt sich gegenseitig.

(** metamorph – (morph zugrunde liegt altgriechisch μορφή (morphé) „Gestalt“)  seinen Zustand, seine Gestalt wandelnd, deutsches Wort: formwandlerisch)

Idee, Konzept, Choreography und Performance: Eva Baumann

Termine September 2013
Ort Württembergischer Kunstverein Stuttgart

Revisiting O.S. humanoid/metamorph ist eine Produktion von Eva Baumann, beauftragt und produziert vom Produktionszentrum Tanz + Performance Stuttgart in Kooperation mit Tanzszene Baden-Württemberg. Gefördert von Tanzfonds, dem Ministerium Baden-Württemberg und Bürgerstiftung Stuttgart.

Informationen zu TANZFONDS Erbe finden Sie hier
Webseite von TANZLOKAL Stuttgart, sehen Sie hier

prev  /  next