tracing O.S.

tracing O.S._eine performative Spurensuche nach Oskar Schlemmer 

tracingOS_01.png

 

Oskar Schlemmer (1888-1943) war Maler, Bildhauer, Leiter der Bühnenwerkstatt – und einer der bedeutendsten Künstler am Bauhaus. Sein vielseitiges Werk inspiriert bis heute Kunstschaffende aller Sparten. Mit „tracing O.S.“ begeben sich die Tänzerin und Choreografin Eva Baumann, der Komponist und Kontrabassist Klaus Janek, der Lichtkünstler Kurt Laurenz Theinert und die Kostüm-/Bühnenbildnerin Katrin Wittig auf eine performative Spurensuche. Dabei bringen sie den Geist Oskar Schlemmers zurück auf die Bühne – durch ein experimentelles, abstrakt-absurdes Bühnenstück. Als Ausgangspunkt der interdisziplinären Expedition fungieren die wenig bekannten Tagebuchaufzeichnungen und Briefe Schlemmers. Hier offenbaren sich seine inneren Zwiespälte, deren Überwindung zu einem künstlerischen Oeuvre führte, das seinesgleichen sucht: Malerei oder Bühne, Abstraktion oder Figuration, Mensch oder Technik. „tracing O.S.“ greift diese Interdisziplinarität Schlemmers auf, indem es Tanz und Lichtkunst zu einer neuartigen Verbindung bringt: einem kostümierten choreografischen Lichtkonzert.

Konzept, Choreographie, Tanz                                  Eva Baumann
Musik, Performance                                                      Klaus Janek
Licht/Visual Piano                                                          Kurt Laurenz Theinert
Kostümobjekte                                                               Katrin Wittig

Uraufführung                                                                   27. März 2015, Württembergischer Kunstverein Stuttgart
Vorstellungen/Gastspiele                                           Uferstudios Berlin, Bauhaus Dessau/Bauhausbühne, "Raumwelten.Plattform für
                                                                                             Szenografie, Architektur und Medien" in der Akademie für Darstellende Kunst,
                                                                                             Ludwigsburg, Theater Rampe Stuttgart
                                                                                             
                             

tracing O.S. ist eine Produktion von eva baumann tanz/produktionen und wurde  koproduziert vom Bauhaus Dessau/Bauhausbühne und
dem Produktionszentrum Tanz+Performance Stuttgart e.V. In Kooperation mit dem Württembergischen Kunstverein Stuttgart.

gefördert vom  Innovationsfonds des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden -Württemberg, dem Kulturamt Stuttgart, der Karin Abt-Straubinger-Stiftung  und der Daimler AG.

Weitere Informationen zum Stück siehe hier

Presse

Ankündigung SUR Magazin Stuttgart
Interview Stuttgarter Zeitung
LIFT Magazin Stuttgart
Besprechung Stuttgarter Zeitung
Besprechung SWR Radio Stuttgart
Besprechung Mitteldeutsche Zeitung
Besprechung Ludwigsburger Kreiszeitung

Gästebuch, hier

prev  /  next